Beratung, Design und Produktion
Jürgen Dobler
+43 664 5202061
Email
Textilveredelung - BestickungTextilveredelung - Patch StickTextilveredelung - Strass
Textilveredelung - Bestickung
Textilveredelung - Patch Stick
Textilveredelung - Strass

Textilveredelung

Siebdruck

Siebdruck

Der Siebdruck ist ein hochwertiges Druckverfahren der Textilveredelung.
Dieses Verfahren bietet einen bis zu 14-färbigen Druck an, bei denen bis zu 2.000 Pantone-Farben auswählen können.
Siebdruckfarben haben eine sehr hohe Beständigkeit gegen Licht- und Witterungseinflüssen. Dieses Verfahren ist besonders beliebt bei großen Stückzahlen die kostengünstig realisiert werden sollen.

Bestickung

Bestickung
Bestickung

Die Bestickung ist seit mehr als 153 Jahren die Königin der Veredelung. Sie ist bis heute noch die edelste und haltbarste Variante. Die Bestickung erfolgt auf den modernsten Stickmaschinen, bei denen Sie bis zu 500 verschiedenen Garnen und Farbe auswählen können.

Patch-Stick

Patch-Stick
Patch-Stick

Das Patch-Stick-Verfahren ist die flexible Variante der Bestickung. Mit diesem Verfahren können Logos, Firmenlogos und Wappen unabhängig vom Trägermaterial hergestellt und auf der Kleidung angebracht werden. Diese Patches haben den Vorteil, dass man flexibel ist und sie auch auf Vorrat anfertigen lassen kann und bei Bedarf sofort verfügbar sind.

Flexdruck

Flexdruck
Flexdruck

Der Flexdruck eine haltbare und hochwertige Textildruckvariante. Dieses Verfahren wird meist bei geringen Stückzahlen und einfärbigen Motiven angewendet. Bei diesem Verfahren wird mithilfe einer Transferpresse unter Druck und Hitze dies auf das Gewebe übertragen. Eine wesentliche Rolle bei den Druckkosten spielt die Komplexität der Motive. Großteilige Motive können auch in großen Auflagen kostengünstig produziert werden, während sehr kleinteilige Motive zeitintensiv von Hand nachbearbeitet werden müssen.

Digitaldruck

Digitaldruck
Digitaldruck

Der Digitaldruck ist eines der modernsten Verfahren zur Veredelung der Textilien, insbesondere bei T-Shirts und Sweatshirts.  Bei diesem Verfahren wird das Kleidungsstück mit einem Inkjet-Drucker direkt bedruckt. Mit diesem Verfahren können helle und dunkle Textilien in kleinsten Auflagen und beliebig vielen Farben bedruckt werden.

Strass

Strass
Strass

Diese Art der Veredelung mit Strasskristallen werden die kleinen Steinchen, die es in einer großen Auswahl an Farben, Formen und Grössen gibt, mittels verschiedener Verfahren auf das Kleidungsstück appliziert. Die Produktionskosten sind sehr stark abhängig von der Anzahl und Qualität der Strasskristalle. Das Verfahren ist technisch sehr aufwendig und kostenintensiv, ist aber in einigen Branchen sehr beliebt und sorgt für Aufsehen.

Laser

Laser
Laser

Eine moderne Art der Veredelung von Textilien ist die Gravur mittels eines Laserstrahlers. In diesem Verfahren wird die Struktur des Stoffes verändert, und ist nicht mehr auswaschbar. Das Motiv wird mit Hilfe eines Laserstrahles in die Textilien eingraviert. Besonders gut umsetzbar sind  Logos und Schriftzüge bei grossflächigen Motiven, wie zum Beispiel auf der Rückseite bei Jacken und Westen.

Thermosublimationsdruck

Thermosublimationsdruck
Thermosublimationsdruck

Der Thermosublimationsdruck ist ein modernes Verfahren der Drucktechnologie. In diesem Verfahren wird das gewünschte Motiv auf ein Trägerpapier vorgedruckt und anschliessend über eine starke Hitzeeinwirkung auf das Textil übertragen. Dies hat zufolge, dass die Motive extrem haltbar, kaum auswaschbar  und praktisch nicht spürbar sind. Dieses Verfahren wird idealerweise auf weissen oder hellfarbigen Textilien empfohlen.

Flockdruck

Flockdruck
Flockdruck

Beim Flockdruck wird zuerst ein Kleber im Siebdruckverfahren auf das beflockende Textil aufgetragen. Das Flockmaterial befindet sich in einem Behälter, der mit einem Elektrostaten verbunden ist, wobei der Boden des Behälters aus einem Metallsieb besteht. Wird zwischen dem Sieb und der Metallplatte, die sich darunter befindet, ein elektrostatisches Feld aufgebaut, werden die Flockfasern durch das Metallsieb direkt auf das Textil „geschossen“. Das Textil wird anschliessend in den Trockenofen geführt. Durch dieses Verfahren erscheint das Motiv leicht erhaben auf dem Textil und besitzt eine angenehme, leicht samtige Optik. Dieser Druck ist sehr haltbar und die Farben behalten Ihre Brillanz sogar nach mehreren Waschgängen.

Transferdruck

Transferdruck
Transferdruck

Dieses Verfahren wird gerne bei Wasserfesten und Luftundurchlässigen Textilien verwendet. Der Transferdruck kann nicht nur flächige Farben brillant darstellen, sondern auch Reproduktion von den feinsten Farbverläufen und Fotos ermöglichen. Die gewünschten Farben werden mit einer Siebdruckmaschine auf Trägerpapier vorgedruckt, und anschliessend erfolgt im Siebdruckverfahren der Klebeauftrag der die Farben mit dem Textil verbindet. Mit Hilfe von Druck und Hitze wird dies auf das gewünschte Gewebe übertragen. Sobald der Klebstoff der Deckschicht abgekühlt ist, kann die Trägerfolie abgezogen werden. Der Druck hat einen leicht gummierten Griff und bildet eine luftundurchlässige Oberfläche.